Huna

Huna ist eine esoterische Interpretation der alten schamanistisch geprägten Naturreligion Hawaiis mit psychologischen, religiösen und magischen Elementen.

Der amerikanische Sprachforscher Max Freedom Long (1890–1971), der in den 1920er Jahren auf Hawaii als Lehrer tätig war, gilt als Entdecker der Huna-Lehre.

Fasziniert von den für ihn eindrucksvollen Fähigkeiten der Kahunas (der Priester und Schamanen Polynesiens), denen er zutraute, über magische Kenntnisse zu verfügen, versuchte er deren geheimes Wissen zu entschlüsseln.

 

Die so gefundenen Elemente fasste er schließlich in einem Lehrgebäude zusammen, welchem er den hawaiischen Namen Huna gab, was übersetzt Geheimnis oder geheimes Wissen bedeutet. Er veröffentlichte mehrere Bücher zum Thema und gründete 1946 die Huna Research Associates, welche sich dem weiteren Studium der von ihm aufgestellten Lehre widmete. Long leitete diese Organisation bis zum Jahr 1971, seitdem wird das Institut von seinem Nachfolger Otha Wingo geführt.

Heute ist die Version der Lehre nach Serge Kahili King diejenige, welche sich die größte Zahl an Anhängern sichern konnte.

  

Zu Zweifeln bzgl. der Authentizität der Lehre ist anzumerken, dass weder Long noch King jemals behauptet haben, in ihren Werken die alten, historisch gewachsenen Strukturen des hawaiischen Schamanismus darzustellen und zu vertreten, auch wenn sie sich explizit darauf beziehen. In welchem Ausmaß die traditionell hawaiische Sichtweise der ursprünglichen Naturreligion im Huna tatsächlich wiedergegeben wird, ist offen. (Quelle: Wikipedia)

 

Ich habe alles, was ich je über die Kahuna-Philosophie und Huna-Healing gelernt habe (Hartmut Müller, Berlin) als ausgesprochen pragmatisch und hilfreich erfahren.

Daraus ist mein Wunsch entstanden, dieses Wissen mit dir zu teilen und erfahrbar zu machen.

Hier kannst auch du den passenden Zugang zu deiner ganz persönlichen Wahrheit und Er-Lösung finden.

 

Das wünsche ich dir von Herzen. Probier´ es aus!